Die Roter-Faden-Texte erleichtern Kindern den Zugang zu einer Geschichte und helfen ihnen dabei, komplexe Inhalte mühelos zu verstehen.

Kinder starten im Kindergarten mit unterschiedlichen sprachlichen Voraussetzungen und Erzählerfahrungen. Während die einen mit Bilderbüchern bereits vertraut sind, ist für andere die Auseinandersetzung mit Geschichten eine neue Erfahrung. Der Roter-Faden-Text vereinfacht das Verstehen erzählerischer Zusammenhänge und bereitet die Kinder auf die anspruchsvollere Originalversion vor.

Hier finden Sie eine Übersicht über die Roter-Faden-Texte.

Zu den Geschichten
Vorteile Rote-Faden-Texte

Vorteile

Der Roter-Faden-Text fasst das Wesentliche einer Originalgeschichte in einfacher Sprache zusammen. Auch Kinder, die wenig Erfahrung mit Geschichten haben oder über geringe Deutschkenntnisse verfügen, können dem Roter-Faden-Text folgen. Aktivitäten wie beispielsweise das Nachspielen oder das Nacherzählen des Gehörten fördern die Erzählfähigkeit.

Erfassen der zentralen Handlung

Die aufs Wesentliche reduzierte Erzählweise des Roter-Faden-Textes und die Untermalung der Handlung mit Bildern erleichtern Kindern das Verstehen des zentralen Inhalts der Geschichte.

weiterlesen

Die Roter-Faden-Texte bereiten Kinder auf den Umgang mit Erzählungen vor, auch wenn ihre Erfahrungen mit Geschichten oder ihre sprachlichen Kenntnisse noch gering sind. Denn Informationen, die für das Grundverständnis der Geschichte irrelevant sind, entfallen in den Roter-Faden-Texten. Die Bilder unterstützen das Wesentliche der Geschichte visuell und tragen so dazu bei, dass der rote Faden in der Geschichte erkannt wird.

weniger
Festigung von Wortschatz

Kinder erfassen durch das Zusammenwirken von Gesehenem und Gehörtem Zusammenhänge leichter und festigen durch das Nachspielen und Nacherzählen der Handlung ihren Wortschatz.

weiterlesen

Durch die Auseinandersetzung mit dem Roter-Faden-Text erweitern Kinder ihren rezeptiven und aktiven Wortschatz. Neben den Schlüsselwörtern lernen sie Formulierungen kennen, die für das Verstehen und Erzählen von Geschichten entscheidend sind. Das Nachspielen von Roter-Faden-Texten in Form eines Tischtheaters oder das Nacherzählen fördern die Erzählfähigkeit der Kinder.

weniger
Entwicklung von Textfähigkeiten

Geschichten hören oder lesen macht Kindern Spass! Wenn sie anhand einfacher Texte entdecken, dass sie der Handlung folgen, sie nacherzählen und darüber sprechen können, sind sie bereit, sich auf längere und komplexere Geschichten einzulassen.

weiterlesen

Dank den Roter-Faden-Texten finden Kinder einen lustvollen Zugang zu Geschichten und entwickeln einen vertrauten Umgang mit diesen. Über das leichte Erfassen der wesentlichen Handlung wird der Aufbau von Textfähigkeiten unterstützt. Die Kinder sammeln Wissen darüber, welchen Mustern Geschichten folgen. So können sie mit der Zeit auch komplexeren Texten folgen.

weniger
Heterogene Klassen in gemeinsamen Vorlese-Situationen

Kinder mit wenig Vorleseerfahrung oder geringen Deutschkenntnissen können mit dem Roter-Faden-Text auf das Hören der Originalgeschichte im Klassenverbund vorbereitet werden.

weiterlesen

Roter-Faden-Texte bereiten die Kinder gezielt auf das Verstehen der Originalgeschichte vor: Sie werden mit den Figuren und der Haupthandlung vertraut. Ausserdem lernen sie die für das Verstehen des Originaltextes notwendigen Schlüsselwörter und Formulierungen kennen. Wird die Originalgeschichte danach in der Klasse gelesen, können alle Kinder mitdenken und mitsprechen. Auch Kinder mit wenig Vorleseerfahrung oder geringen Deutschkenntnissen können Gesprächen über die Geschichte folgen und sich einbringen.

weniger
Altersadäquate Rote-Faden-Texte im DaZ-Unterricht

Dank der vereinfachten Sprachstruktur der Roter-Faden-Texte können auch Kinder mit geringen Deutschkenntnissen Geschichten folgen, die ihrem Alter entsprechen.

weiterlesen

Es ist unbestritten, dass Kinder, die noch am Anfang des Deutscherwerbs stehen, mit altersgemässen deutschsprachigen Geschichten in Kontakt gebracht werden sollten. Dabei besteht aber ein Dilemma: Altersadäquate Texte sind für DaZ-Kinder häufig sprachlich zu anspruchsvoll. Ihrem Sprachniveau entsprechende Texte richten sich in der Regel an jüngere Kinder. Hier helfen die Roter-Faden-Texte: Sie ermöglichen DaZ-Lernenden den Zugang zu Geschichten, die ihrem Alter angemessen sind. Ausserdem erweitern Kinder mit jeder Geschichte ihren deutschen Wortschatz und festigen Wendungen und Sprachstrukturen, die für das Erzählen einer Geschichte auf Deutsch wichtig sind.

weniger
Lehrplan 21: Ziele, die mit Roten-Faden-Texten erreicht werden

Mit den Roter-Faden-Texten können verschiede Kompetenzstufen im Lehrplan 21 abgedeckt werden.

weiterlesen

Alle Ziele, die mit den Roter-Faden-Texten erreicht werden können, sind in diesem PDF-Dokument vermerkt. Hier die Übersicht herunterladen.

weniger

Didaktik

Die Lehrperson liest zuerst den Roter-Faden-Text vor und unterstützt dabei das Verstehen, indem sie auf die entsprechenden Bilder zeigt. Die Kinder werden so mit den Figuren und der Handlung vertraut und sind damit auf das Hören des Originaltextes vorbereitet.

Die Aufträge in der vorliegenden Didaktisierung begleiten die Kinder durch den Text und führen zu einer vertieften Auseinandersetzung mit dem Inhalt.

Bestellung

Rote-Faden-Texte

Serafinas Geburtstag

Alle wollen Serafina etwas schenken, auch der Fuchs.

Mehr erfahren
Rote-Faden-Texte

Was ist mit Wuschel los?

Wuschel frisst und jagt nicht wie ein Fuchsjunges.

Mehr erfahren
Rote-Faden-Texte

Das Schulhausgespenst 1

Das Schulhausgespenst Wuhu macht allerlei Unfug.

Mehr erfahren

SJW

Der SJW Verlag entwickelt in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Zürich (PHZH) aktuell eine erste Serie von drei Roter-Faden-Texten für die Altersgruppe von vier- bis achtjährigen Kindern (Zyklus 1 des Lehrplans 21).

Rote-Faden-Texte

Claudia Neugebauer ist Dozentin an der PHZH und Autorin verschiedener Lehrmittel für Deutsch und Deutsch als Zweitsprache. Ihr aktueller Arbeitsschwerpunkt sind Unterrichts- und Schulentwicklungsprojekte mit dem Fokus sprachliche Bildung in Gemeinden und Stadtteilen mit hohem Anteil an mehrsprachig aufwachsenden Kindern.

SJW Schweizerisches Jugendschriftenwerk

Seit 1932 publiziert das SJW literarische und mehrsprachige Texte von hoher Qualität zu günstigen Preisen für Kinder und Jugendliche. Neben der Förderung von Lesekompetenz und literarischer Bildung engagiert sich das SJW mit seinem mehrsprachigen Verlagsprogramm für einen lebendigen kulturellen Austausch in der Schweiz. Mit diversen Literaturvermittlungsangeboten und Leseförderprojekten macht sich das SJW einen Namen in der schweizerischen Bildungslandschaft.